Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
14.08.2017

Toningenieure zeichnen in der Wagner-Stadt auf

Tobias Kemper (2.v.l.) mit dem Team der Toningenieure.
Tobias Kemper, Student am Institut für Musik und Medien (IMM) der Hochschule, berichtet von einem Toningenieur-Workshop in der Wagner-Stadt Bayreuth:

«Parallel zu den Richard Wagner Festspielen findet jedes Jahr im August das Festival junger Künstler in Bayreuth statt. Hier kommen junge Musiker aus der ganzen Welt zusammen, um gemeinsam an Workshops mit renommierten Dozenten und Professoren teilzunehmen. Das geübte Programm wird anschließend bei Konzerten aufgeführt. Besonders hierbei ist, dass Konzerte auch an unüblichen Orten wie Skaterparks oder in alten Fabriken stattfinden.

CD-Produktion unter Zeitdruck 

Die Rolle der Robert Schumann Hochschule besteht darin, viele der stattfindenden Konzerte aufzuzeichnen. Ziel ist es, dass die jungen Musiker eine CD ihres Konzerts erwerben können und die Studierenden des Instituts für Musik und Medien lernen, in kleinen Gruppen Konzerte in eigener Verantwortung aufzuzeichnen, die Postproduktion durchzuführen und letztendlich in kurzer Zeit eine CD auf hohem technischen und musikalischen Niveau zu produzieren.

Am Toningenieurworkshop des IMM können alle Studenten des IMMs teilnehmen. Hierbei spielt die Erfahrung im Bereich der Klassischen Musikaufnahme eine geringe Rolle. Viel wichtiger ist es, dass die Studentinnen und Studenten mit Freude und Engagement Aufnahmen und Produktionen selbständig durchführen und Spaß an der Musik und der Arbeit vor Ort haben. Die Vorbereitung und Koordination des Toningenieursworkshops wird von einer Projektleitung, bestehend aus Tobias Kemper, Daniel Wierczeiko und Nils Schröder, Studenten im Studiengang Musik und Medien, realisiert.

Aufgabe der Projektleitung: Neben der hauptsächlichen Arbeit in Bayreuth ist auch eine umfassende Vorbereitung auf das Festival Aufgabe der Projektleitung. Die Vorbereitung umfasst hier unter anderem die zeitliche Planung, Teilnehmerakquise, Kommunikation mit der Festivalleitung, Buchung und vorherige Prüfung auf Funktion und Vollständigkeit des vor Ort benötigten Equipments. Vor Ort müssen die Mitschnitte der Konzerte zunächst mit der Festivalleitung abgestimmt werden, da nicht alle Ensembles aufgenommen werden möchten oder dürfen. Die Gesamtleitung hat Prof. Dagmar Birwe.»

Autor: Tobias Kemper



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de