Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
02.10.2017

Pishkar gewinnt Dirigentenpreis

Der aus dem Iran stammende Dirigent Hossein Pishkar (Foto) wurde mit dem Deutschen Dirigentenpreis 2017 ausgezeichnet. Pishkar studiert bei Prof. Rüdiger Bohn.  

In der ersten Auflage des internationalen Dirigierwettbewerbs hat er die Jury mit seiner Interpretation von Robert Schumanns „Manfred-Ouvertüre“ überzeugt. Neben dem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro erhält der 28-Jährige ein Vorstellungsdirigat an der Oper Köln, eine Produktion mit dem WDR Sinfonieorchester sowie eine Assistenz beim Gürzenich-Orchester in Köln.

Der Deutsche Musikrat veranstaltet den Wettbewerb mit der Kölner Philharmonie, der Oper Köln, dem Gürzenich-Orchester Köln und dem WDR Sinfonieorchester.

Die 12 Kandidaten aus acht verschiedenen Ländern, die sich für den Wettbewerb qualifizieren konnten, stellten sich ab dem 22. September dem Votum einer namhaft besetzten Jury, in der Lothar Zagrosek (Vorsitz), Hartmut Haenchen, Dirigent, Siegwald Bütow, Manager und Produzent des WDR Sinfonieorchesters, Louwrens Langevoort, Intendant der Kölner Philharmonie und Geschäftsführer der KölnMusik GmbH, die Intendantin der Oper Köln Dr. Birgit Meyer und der Musik- und Theaterwissenschaftler Prof. Dr. Stephan Mösch mitwirkten. Ehrenvorsitzender des Wettbewerbs ist Christoph von Dohnányi, der aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein konnte. Die Schirmherrschaft hat der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet übernommen.

Nach zwei Wertungsrunden schafften es Dominik Beykirch, Hossein Pishkar und Anna Rakitina ins Finale. Im abschließenden Konzert in der Kölner Philharmonie waren die drei Finalisten mit dem WDR Sinfonieorchester, dem Gürzenich-Orchester Köln sowie mit den Sängerinnen und Sängern des Ensembles und des Internationalen Opernstudios der Oper Köln zu erleben.

Hossein Pishkar überzeugte im Finale mit seiner Interpretation von Robert Schumanns „Manfred-Ouvertüre“ mit dem WDR Sinfonieorchester und einem Ausschnitt aus dem 3. Akt von Giuseppe Verdis Oper „Rigoletto“ mit dem Gürzenich-Orchester Köln und den Sängerinnen und Sängern der Oper Köln. Als den „geborenen Dirigenten“ bezeichnet Juryvorsitzender Lothar Zagrosek den Gewinner Hossein Pishkar.



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de