Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
07.05.2019

„Stadtrausch“ vereint Jazz und Klassik

Daniel Rheinbay, Mitinitiator des Projektes
Die Idee stammt von Daniel Rheinbay (Foto), Jonas Scheler und Paul Schön. Zum Abschluss ihres Studiums am Institut für Musik und Medien wollen sie unter dem Titel „Stadtrausch“ Jazz und Klassik vereinen und in einem Film dokumentieren. Von der ersten Note bis zum letzten Schnitt arbeiten die drei Musiker zusammen. Dabei werden sie von vielen Kommilitonen unterstützt. So zeichnen zum Beispiel fünf Kameras die beiden Konzerte im Partika-Saal der Hochschule auf.

In dem Projekt „Stadtrausch“ bilden die Jazz-Musiker der Big-Band „Derendorfer Salonorchester“, überwiegend Studenten aus dem Institut für Musik und Medien, mit klassischen Orchestermusikern einen neuen Klang­körper. Nach dem Vorbild der Band Snarky Puppy aus Texas, die 2015 mit dem Metropole Orkest aus den Nieder­landen die Konzert-DVD Sylva veröffentlichten, soll ein etwa einstündiges Jazz-Fusion-Programm entstehen. Die unterschiedlichen Klangspektren von Big Band und Orchester versprechen ein ungewöhnliches Hörerlebnis. „Es geht uns aber auch um die Zusammenar­beit innerhalb der Hochschule“, sagt Paul Schön, einer der Initiatoren. „Musiker mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten begegnen sich hier auf Augenhöhe.“

Auf einer eignen Internetpräsenz wollen die drei Musiker die Kooperation von Klassik und Jazz auch außerhalb der Hochschule bekannt machen. Außerdem soll eine BlueRay erscheinen. „Das Projekt könnte“, so Schön „die Qualität unserer umfassenden Ausbildung unterstreichen, ähnlich wie der Imagefilm von 2015.“ Das Bachelor-Projekt wird von den beiden RSH-Professoren Enrique Sánchez-Lansch (Jonas Scheler) und Andreas Grimm (Daniel Rheinbay) sowie von der HSD-Professorin Isolde Asal (Paul Schön) betreut.      



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de