Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Datenübertragung über Audio-Signale

Ton- & Bildstudent Michael Kemkes setzt sich im Rahmen einer Abschlussarbeit im Vertiefungsmodul Musikinformatik mit der Datenübertragung über Audio-Signale auseinander.

Ergebnis der Arbeit sind zwei Patches in der Programmierungsumgebung Supercollider. Durch die Übertragung spezieller Muster im Zeit- und Frequenzbereich und anschließender Datenverarbeitung, liefern die Arbeiten einen intuitiven Zugang zu nachrichtentechnischen Überbertragungsstrecken.

Die Arbeit Talking Machines stellt einen Messanger auf Basis von Audiosignalen dar. Durch Übertragung verschiedener Intervalle lassen sich Zeichen der Ascii-Tabelle über Tonsignale übertragen. Dazu wurde ein Übertragungssystem aus De- und Encoder programmiert, das die Übersetzung von Zeichen in Töne und zurück ermöglicht. Dank implementiertem Userinterface lädt der Supercollider-Patch auch 'Informatik-Neulinge‘  zum Experimentieren ein.

Die Arbeit Midi-Trigger ist ein Algorithmus zur praktischen Anwendung für Musiker. Das Programm dient zur Generierung von Subbass-Signalen auf Basis von eingespeisten Audiosignalen. Über eine FFT-Routine wird die Grundfrequenz eines eingespeisten Signals erkannt. Über eine Datenverarbeitung lassen sich Samples auf die erkannte Frequenz Stimmen und über Triggersignale auslösen. So bietet der Supercollider-Patch beispielsweise Drummern die Möglichkeit, Bassdrum-Signale mit gestimmten Samples zu Unterstützen.


back
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de