Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Stefan Rademacher
Dozent für E-Bass

stefan.rademacher(at)musikundmedien.net

 

Stefan Rademacher, Jahrgang 1961, begann im Alter von sechs Jahren Schlagzeug und Gitarre zu spielen. Mitte der 70 Jahre erhielt er ersten Unterricht am Akkordeon, ab 1978 auch am E-Bass. Von 1982 bis 1985 studiert er Medizin an der Universität Düsseldorf.

Ab 1984 arbeitete er als Bassist von Christoph Spendel, einer der bekanntesten deutschen Jazzpianisten. Nach der Teilnahme an einem Intensiv-Jazzkurs in Banff, Kanada, mit Masterclasses bei Dave Holland, beendete Rademacher sein Medizinstudium, wurde Gasthörer an der Musikhochschule Köln und Mitglied in zahlreichen professionellen Jazzformationen der deutschen Szene. 

Wichtige Stationen waren: Axel Fischbacher Group (Preisträger der Deutschen Phonoakademie,1983), Christoph Spendel Group (Zusammenarbeit mit Michel Urbaniak, Annie Whitehead, Ursula Duziak, Leon Thomas, Eddie Harris, Pete York), Norbert Gottschalk and Friends (Preis der Deutschen Schallplattenkritik 1988), Frank Nimsgern Group (CD-Produktion mit Chaka Khan & Billy Cobham), Jörg Widmosers UP, Peter Wölpl's Mr. Fudge, Frank Kirchner Quintett, Jörg Kaufmann Trio (CD-Produktion mit Bobby Shew), Mathias Haus Projekt, Klaus-König-Orchester. 

Rademacher avancierte zum gefragten Sessionmusiker. Bei zahlreichen Life und Studioproduktionen arbeitete er mit Künstlern wie Lenny Castro, Joey Heridia, Idris Muhamed, Dan Gottlieb, David Friedman, Ack van Royen, Mike Herting, Jacki Liebezeit (Can). Auch in kommerziellen Produktionen wirkte er mit, wie etwa in der Band der erfolgreichen TV Serie RTL Samstag Nacht mit Jennifer Rush.

Aufmerksamkeit über deutsche Grenzen hinaus erhielt Rademacher erstmals durch eine Schweizer TV-Produktion (Jazz-In-Concert) mit Lee Ritenour, Don Grusin und Tom Brechtlein (1989) und die Mitwirkung bei der CD BASSTORIUS (1993), einer Widmung zahlreicher internationaler Bassisten an Jaco Pastorius.
Seit 1994 ist Rademacher ständiges Mitglied in diversen Formationen des amerikanischen Schlagzeugers Billy Cobham. Er spielte vier CDs mit Billy Cobham ein. Tourneen führten ihn in die ganze Welt.

Rademacher arbeitete u.a. mit Randy Brecker, Gary Husband, George Duke, Airto Moreira, dem London Jazzorchestra und der WDR Bigband.

1997 gründete er die Konzertreihe Jazzattack in Krefeld. 

1991 bis 1993 arbeitete Rademacher als Dozent am Drummers' Institute in Düsseldorf. Seit 1995 ist Stefan Rademacher Lehrbeauftragter an der Swiss Jazz School, Bern.
Seit 2003 arbeitet er als Lehrbeauftragter für E-Bass zuerst im Studiengang Ton- und Bildtechnik und seit dessen Gründung am Institut Fuer Musik Und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de