Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Rhythmische Theorie | Fragmentierte Stimme | Konzeptionelle Tanzmusik


Die Bachelorarbeit von Lukas Truniger (Studiengang Musik und Medien) dreht sich um drei Themenfelder: Stimme, Theorie und elektronische Tanzmusik. Die Verbindungen zwischen den drei Aspekten bilden das Gerüst für die Komposition von elektronischen Stücken. Stimme wird entweder als Klangmaterial stark verfremdet und konkret für das Einsprechen von eigenen Texten verwendet. Es kommen Markov-Ketten als algorithmische Kompositionstechnik und zur Fragmentierung der Texte zum Einsatz. Dabei entstand eine EP mit vier Tracks, welche im Rahmen der Ausstellung Prozess & Reflexion am 25. Juli 2013 in der Betonbox in Düsseldorf in Form von Hörstationen gezeigt wurden. In der Ausstellung waren die Texte zum jeweiligen Stück als generative Visualisierungen zu sehen. Sie enstanden zusammen mit dem Basler Programmier Fabian Frei.


zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de