Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Digitalisierung historischer Tonträger

Das Studio zur Digitalisierung historischer Tonträger ist ein im Rahmen des Förderprogramms „Geistes- und Gesellschaftswissenschaften NRW“ vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen eingerichteter Erfassungs- und Archivierungsplatz für historische Audiomedien, mit dessen Hilfe Tonträger von den frühesten Schellackplatten bis hin zu Langspielplatten modernerer Zeit nach internationalen wissenschaftlichen Standards in digitaler Form gespeichert werden können, um anschließend entweder als Quellenmaterial für musikologische oder audiotechnische Forschungsarbeiten oder als Klangbeispiele für Vorlesungen, Vorträge und Seminare zu dienen.

Derzeit umfasst das Archiv einen Bestand von über 4.000 Digitalisaten von Klangdokumenten der letzten 120 Jahre, der kontinuierlich anwächst. Obwohl der Schwerpunkt derzeit (noch) auf der europäisch geprägten Kunstmusik liegt, finden sich hier ebenfalls wertvolle Klangdokumente aller Sparten vom Liedgesang über Militärorchester bis hin zur Tanzmusik.

Als zunächst ministeriell gefördertes Musterprojekt wird die weltweit größte Sammlung von Schubert-Liedern auf nichtmagnetischen historischen Klangmedienformaten in digitales Format konvertiert.

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de