Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Yvonne Wasserloos

PD Dr. phil. habil.
Musikwissenschaft

Yvonne Wasserloos studierte Musikwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte, Germanistik und Skandinavistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Mit ihrer durch mehrere DAAD-Stipendien geförderten Dissertation „Kulturgezeiten. Niels W. Gade und C.F.E. Horneman in Leipzig und Kopenhagen” wurde sie 2002 an der Universität Münster bei Prof. Dr. Klaus Hortschansky promoviert. Als Dozentin und Gastprofessorin für Musikwissenschaft war und ist Yvonne Wasserloos am Musikwissenschaftlichen Institut der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf sowie den Universitäten in Berlin, Düsseldorf, Kopenhagen, London, Lüneburg und Münster tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen den deutsch-skandinavischen Kulturtransfer im 18. und 19. Jahrhundert, die Verhältnisse von Musik und Staat, vorwiegend im Hinblick auf den Nationalsozialismus und Rechtsextremismus, musikalische Erinnerungskultur sowie politische Popularmusik im 20. und 21. Jahrhundert. 2014 habilitierte sie sich an der Folkwang Universität der Künste Essen mit der Schrift „Musik und Staat. Dimensionen der Interaktion im 20. Jahrhundert”, die mit dem „Förderpreis für Musikwissenschaft” der Düsseldorfer Jonges ausgezeichnet wurde. Seit April 2015 ist Yvonne Wasserloos als Privatdozentin an der Folkwang Universität der Künste Essen tätig und leitet das an der Robert Schumann Hochschule angesiedelte Forschungsprojekt „Düsseldorfs bürgerliche Musikkultur 1818–2018“. Sie ist Mitbegründerin und -herausgeberin der interdisziplinären Publikationsreihe „Schriften zur Politischen Musikgeschichte“ im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Sprechstunden

nach Vereinbarung

 

Weitere Informationen

Publikationen: Schriftenverzeichnis

c/o Fischerstraße 110
40476 Düsseldorf

E-Mail:
Yvonne Wasserloos
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de