Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
20. 11. 2020

Hörsalon #33

Die neueste Ausgabe des Hörsalon, dieses Mal unter dem Thema "Wenn der Eiermann zweimal singt." gibt es nun online zu hören.

Es geht um Martin Kippenberger diesmal, ,d.h. über seinen Umgang mit Text und Musik in seinem künstlerischen Ausdruck. Seine Arbeiten waren dieses Jahr wieder in einer großen Retrospektive in der Bundeskunsthalle in Bonn zu sehen und im Rahmen der Ausstellung „Doppelleben“ zu hören, also ein guter Anlass für ein "Deep Listening“ außerhalb institutioneller Präsentationsformen zum Thema: Bildende Künstler machen Musik. Zu erwarten sind humoristisch und ironisch angelegte Kakophonie und das Ignorieren von technologischen Standards zugunsten eines ultimativen Selbstausdrucks. Für Martin Kippenberger spielte in diesem Zusammenhang auch die unorthodoxe Montage sprachlicher Mittel und Formen für seine "Kippenbergerisierung" der Welt eine große Rolle und diese Methode erstreckt sich auf sein gesamtes Ouevre, einschließlich seiner Musik- und Klangproduktionen.

Ein Hörsalon über die Musik als Text und den Text als Musik in der bildenden Kunst.



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de