Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
01. 04. 2021

Hörsalon #36

Die neueste Ausgabe des Hörsalon, dieses Mal unter dem Thema "Luc Ferrari – Anekdoten aus dem echten Leben" gibt es nun online zu hören.

"Nachrichten aus der Wirklichkeit", so titelte eines der zahlreichen Radiofeatures zu Luc Ferrari zuletzt in 2020, gewidmet dem französischen Pionier der Klangkunst, Erfinder des Audiowalks und zeitweiligen Leiter des GRM in Paris. Und der Hörsalon möchte da nochmal nachlegen. Ferrari, 1929 in Paris geboren, produzierte experimentelle Kompositionen, Hörspiele und Filme. Viele seiner Werke entfalten sich in unterschiedlichen medialen Formen, am bekanntesten sind jedoch seine Geräuschaufnahmen, die auf einer ihm eigenwilligen Art des Komponierens basieren. Und diese Aufnahmen bildeten die Grundlage für Ferraris bekannteste Komposition mit dem Titel Presque rien No1, le lever du jour au bord de la mer (Fast nichts Nr. 1, Tagesanbruch am Meeresufer), entstanden zwischen 1967-70. Wir hören ebenjene Fragmente von Field Recordings, die zusammengesetzt sich in einem besonderen Klangteppich wiederkehrender Rhythmen des alltäglichen Lebens entfalten, außerdem weitere ausgewählte Kompositionen von Ferrari und sprechen über das „Anekdotische“ in seinem Werk, mit Musik und Medien-Student Jannis Carbotta.

> Zum Podcast



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de