Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Corona

Liebe Hochschulangehörige,

die Corona-AG hat am 2. Juni getagt. Bitte beachten Sie die folgenden Regelungen: 

Prüfungen: Alle Arten von Prüfungen sind wieder in Präsenz möglich. Für das SS 21 gilt folgendes: Für Online-Veranstaltungen bleibt die Online-Prüfung der Regelfall. Wenn eine Präsenzprüfung erforderlich ist, muss sich die Dozentin oder der Dozent vorab genau über das Hygienekonzept der Hochschul-Räume (die Raumgröße gibt die Gruppengröße vor) informieren. Im Zweifel kann der Rektor Auskunft erteilen.

Unterrichte: Künstlerisch-praktische Unterrichte, die bislang untersagt waren, sind wieder möglich. Dazu zählen: 

→ der künstlerischer Nebenfach-Unterricht

→ Neben-Instrumente (z.B. Piccoloflöte, Bassklarinette usw.)

→ Szenischer Unterricht und Schauspielunterricht. Sofern dabei gesungen wird, gilt: Es ist ein Mindestabstand von zwei Metern, für jede Person sind mindestens 20 Quadratmeter erforderlich.

→ Combo-Unterricht im IMM

→ Für die Arbeit mit Chören gilt: Alle bisher genehmigten Projekte können und sollen in der genehmigten Form durchgeführt werden.

→ Kammermusik ist ebenfalls wieder möglich. Ab Dienstag, dem 22. Juni 2021, ist in den dafür geeigneten Räumen im Gebäude f auch kammermusikalisches Arbeiten - sowohl im Unterricht als auch für das Üben - wieder möglich.

Die Hygienekonzepte für die Räume müssen beachtet werden.

Üben: Entsprechend der Hygienekonzepte ist das Üben erlaubt (ein Studierender pro Raum eine Stunde lang im Gebäude e). Das Üben von zwei Studierenden als Duo ist im Gebäude f gestattet.
Auch Kammermusik ist wieder möglich, eine Übersicht der Überäume in Gebäude f und deren maximale Belegung finden Sie hier.

Zuschauer: Für das Publikum bei Prüfungen und Konzerten gelten folgende Regeln: Die „besondere Rückverfolgbarkeit“ muss gewährleistet sein: Der Veranstalter muss die personenbezogenen Daten (Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer) erfassen und unter Wahrung des Datenschutzes für vier Wochen speichern. In den Veranstaltungsräumen muss es personalisierte Sitzplätze geben. Der Mindestabstand muss eingehalten werden. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP 2 und höhere Standards). 

Gemäß der RSH-Hygieneschutzkonzepte dürfen sich im Partika-Saal 16 Personen im Ensemble und 50 Zuhörerinnen und Zuhörer aufhalten, im Kammermusiksaal liegt die Grenze bei 22 Personen, einschließlich der Musizierenden.

Bitte beachten Sie die Maskenpflicht - im Unterricht und auf dem gesamten Campus - und das Abstandsgebot.

Erneute Verlängerung der Regelstudienzeit: In seiner Sitzung am 27.05.2021 hatte das erweiterte Rektorat beschlossen, dass die durch die Landesregierung prinzipiell ermöglichte Verlängerung der Regelstudienzeit auch für alle Studentinnen und Studenten der Hochschule gilt. Auf diese Weise ist gesichert, dass im Falle eine Verlängerung des Studiums der BAFöG-Anspruch erhalten bleibt.

Trotz dieser Regelung ist es möglich, die Abschlussprüfung zu einem früheren Termin abzulegen. Wer aber vor Ablauf der (neuen) Regelstudienzeit sein Studium abschließen möchte, muss sich selbständig und rechtzeitig beim Prüfungsamt zur Abschlussprüfung anmelden. Das bedeutet: Anders als zum Ende der Regelstudienzeit gibt es keine Aufforderung durch das Prüfungsamt.

Darüber hinaus gilt für die Studentinnen und Studenten in den Bachelorstudiengängen „Musik und Medien“ und „Ton und Bild“ sowie in der Bachelorstudienrichtung Komposition im Hinblick auf die nicht bis zum Studien-Ende durchlaufenden Einzelunterrichte folgende Regelung: Die betreffenden Studentinnen und Studenten melden innerhalb der Rückmeldefrist zum kommenden Wintersemester, spätestens aber bis zum 30. September 2021, in welchen Semestern sie coronabedingt keinen ordentlichen Unterricht erhalten haben. Die Angabe muss vom Fachdozenten oder der Fachdozentin bestätigt werden. Der Unterrichtsanspruch wird dann um die entsprechende Anzahl an Semestern erhöht.

 

 

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de