Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
20.05.2020

Rektorat stellt Härteausgleichsfonds auf

Der Partikasaal ohne Zuschauer und Musiker, Foto: S. Diesner

Mit einer Gesamtsumme in Höhe von 130.000 Euro unterstützt das Rektorat Studierende, die aufgrund der Corona-Krise in Not geraten sind.

Die Corona-Pandemie führt zu Konzertabsagen und Jobverlusten. Das Rektorat der Hochschule hat daher, zusätzlich zu den jährlich ausgeschriebenen DAAD-Stipendien (30.000 Euro), einen Härteausgleichsfonds in Höhe von 100.000 Euro aufgestellt, um betroffenen Studierenden zu helfen. Besonders großzügig spendete der Verein der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule.

Studierende können sich bis zum 14. Juni um die Gelder bewerben. Die Unterlagen zum Download finden sich unter Stipendien.



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de