Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
24.08.2020

Glasfaserring verbindet Hochschulen

Rektor Prof. Raimund Wippermann, Glasfaserkabel, Foto: HSD, O. Schumacher

Drei Düsseldorfer Hochschulen werden sich weiter vernetzen: Die Hochschule Düsseldorf, die Robert Schumann Hochschule (RSH) und die Kunstakademie werden künftig ihre Dienste der Informations-, Kommunikations- und Medientechnik (IKM) gemeinsam betreiben. Diese Kooperation ist einmalig in Nordrhein-Westfalen. Prof. Raimund Wippermann, Rektor der RSH, sieht in der Zusammenarbeit einen großen Gewinn – nicht nur aus technischer Sicht: Die Hochschulen setzten ein politisches Zeichen, da sie den Düsseldorfer Hochschulverbund in Eigenregie aufbauen.

Für die Installation eines die Hochschulen verbindenden Glasfaserrings hat nun auch die Landeshauptstadt Düsseldorf grünes Licht gegeben. Am Freitag unterzeichneten Oberbürgermeister Thomas Geisel, Prof. Raimund Wippermann, Prof. Dr. Edeltraud Vomberg, Präsidentin der HSD, und Dr. Jörn Hohenhaus, Kanzler der Kunstakademie, eine entsprechende Vereinbarung. Sie sieht vor, dass die Hochschul-Standorte in einem ersten Schritt mit Hilfe von Glasfaserstrecken vernetzt werden können. In einer künftigen Ausbaustufe werden die Strecken zu einem Glasfaserring vereint.

Das Netzwerk wird an die bereits bestehenden Netzwerkkomponenten der HSD angeknüpft, die den technischen Support übernehmen wird. Auch der gemeinsame Betrieb einer Telefonanlage ist Bestandteil der Kooperation. Zusammenarbeit auf dem Gebiet von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie im Bereich der Medientechnik runden das Portfolio in Zukunft ab.

In einem ersten Schritt wird die IKM-Versorgung von RSH und Kunstakademie an den Stand der HSD angepasst, damit der Internetzugang, die Telefonie sowie die Betriebsüberwachung künftig für alle Hochschulen von der HSD aus erfolgen kann. Hierzu gehört dann auch der gemeinsame Betrieb der Medientechnik für die Musikhochschule und die HSD. Um diese erweiterten Services zu gewährleisten, werden zudem drei neue Vollzeitstellen geschaffen.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW fördert den gemeinsamen Netzwerkbetrieb im laufenden Jahr mit 2.039.800 Euro.  



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de