Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
15.02.2021

Abschied von Helga Thoene

Helga Thoene ist am 21. Januar in Düsseldorf im Alter von 91 Jahren gestorben. Die Violinistin gehörte zu den Gründungsprofessoren der Hochschule. Ihre Studien zum Werk von Johann Sebastian Bach machten sie bundesweit bekannt.     

Prof. Dr. h.c. Helga Thoene war von Anfang an dabei. Die Musikerin gehörte zu den ersten Professoren der Hochschule. Die Nachwuchsförderung lag der Pädagogin stets am Herzen. Sie hatte die  Gründung des Instituts Schumann junior bereits geistig vorbereitet. Außerdem öffnete sie die Hochschule nach außen und etablierte die ersten themenbezogenen Konzertfestivals. Ihre „Tage der Alten Musik“ waren über Düsseldorf hinaus bekannt. Studierende und Dozenten spielten hier zusammen auf historischen Instrumenten. Zu ihrer Klasse gehörten u.a. Christoph Poppen und Petra Müllejans, die Mitbegründerin des Freiburger Barockorchesters, das sich der historischen Aufführungspraxis verschrieben hat.  

Prof. Dr. h.c. Helga Thoene war nicht nur eine angesehene Geigerin und geschätzte Pädagogin. Die Barockexpertin hatte sich intensiv mit Johann Sebastian Bach auseinandergesetzt und entdeckte in seinen Sonaten auffällige Zahlenmuster. Für sie war Instrumentalmusik eine hintergründige Sprache: Aus der Notenschrift einer vermeintlich weltlichen Musik traten ihrer Ansicht nach verschlüsselt Texte der lateinischen Liturgie hervor, begleitet von bedeutungsvollen Zahlen biblischer Provenienz. 

Für ihr wissenschaftliches und pädagogisches Engagement erhielt sie von der Hochschule die Ehrendoktorwürde.



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de