Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
14.09.2021

Dritter Preis im ARD Musikwettbewerb

Valerie Eickhoff, Absolventin der Robert Schumann Hochschule, wurde beim ARD Musikwettbewerb mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Die Jury im Fach Gesang hatte es sich nicht leicht gemacht. Drei der fünf Finalisten wurden mit je einem dritten Preis ausgezeichnet: neben Eickhoff gehören Jeongmeen Ahn und Julia Grüter zu den Preisträgern. Einen ersten Preis sowie den Publikumspreis bekam Anastasiya Taratorkina. 

Die junge Mezzosopranistin Valerie Eickhoff absolvierte ein Gesangsstudium bei Konrad Jarnot in Düsseldorf. Diverse Stipendien sowie Meisterkurse unter anderem bei Brigitte Fassbaender und Bernarda Fink boten der jungen Sängerin die Gelegenheit zur weiteren musikalischen Aus- und Weiterbildung. In der Spielzeit 2018/19 war Valerie Eickhoff Mitglied im Opernstudio Niederrhein und sang Partien wie die zweite Dame (Mozart „Die Zauberflöte“), Fjodor (Mussorgskij „Boris Godunow“) und Cupido (Offenbach „Orpheus in der Unterwelt“). Nach einem Jahr im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein, wo sie unter anderem Schäfer (Ravel „L’Enfant et les sortilèges“), Sandmännchen (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Annina (Verdi „La traviata“) und Kate Pinkerton (Puccini „Madama Butterfly“) sang, wechselte Valerie Eickhoff mit der Spielzeit 2020/21 fest ins Opernensemble. 

Am 30.11. ist Valerie Eickhoff in der Tonhalle Düsseldorf mit Musikern der Hochschule zu hören, Karten ab 2. August Tonhalle Düsseldorf

ARD Musikwettbewerb Gesang, Aufzeichnung 



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de