Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
11.05.2022

Prof. Thomas Leander zum neuen Rektor gewählt

Der Senat der Robert Schumann Hochschule hat Prof. Thomas Leander am Mittwoch (11.5.) zum neuen Rektor gewählt. Der bisherige Amtsinhaber, Prof. Raimund Wippermann, scheidet Ende März 2023 aus Altersgründen aus. 

Bericht auf Youtube

Thomas Leander ist seit November 2010 Mitglied des vierköpfigen Rektorats der Hochschule und steht deshalb für eine inhaltliche Kontinuität. Trotzdem will der 61-jährige Pianist in seiner Amtszeit neue Akzente setzen. Im Bereich der Lehre steht der neue Masterstudiengang Kammermusik im Fokus. Auch die Förderung der Zeitgenössischen Musik und die Einrichtung eines Career Centers liegt Thomas Leander am Herzen. Außerdem will er weiterhin für die Hochschule neue Konzertformate und Konzertorte in der Stadt Düsseldorf etablieren. Darüber hinaus strebt er aber auch den Ausbau von internationalen Kontakten an.    

Der Pianist Thomas Leander studierte bei Herbert Drechsel in Düsseldorf, in Wien bei Paul Badura-Skoda, in London bei Geoffrey Parsons und Alexis Weissenberg. Nach seinem Konzertexamen, das er mit Auszeichnung absolvierte, begann seine Karriere als Solist und Liedbegleiter. Thomas Leander gab Klavierabende u.a. in San Francisco, Washington, New York, London, Rom, Salzburg, Warschau und war Liedbegleiter von Hermann Prey, Karl Ridderbusch, Robert Gambill und Mario Hoff. Er spielte in so bedeutenden Sälen wie der Mailänder Scala, im Cuvilliés-Theater in München, im Großen Festspielhaus in Salzburg, oder im Großen Saal des Tschaikowsky-Konservatoriums in Moskau und auf Festivals, u.a. in Verbier, Salzburg, Rheinisches Musikfest, Mozartiana Moskau. 

Seit 1995 ist Leander Professor für Klavier in Düsseldorf. Als Dekan des damaligen Fachbereichs 2 intensivierte er ab 2008 die Zusammenarbeit zwischen den traditionellen Ausbildungsbereichen und dem Institut für Musik und Medien der RSH. Als Prorektor widmet er sich seit 12 Jahren der künstlerischen Praxis und dem Förderungswesen – mit großem Erfolg: So konnte er wichtige Kooperationen verhandeln. Dank seiner Initiative trat das Sinfonieorchester der Hochschule im Herbst 2013 gemeinsam mit der Düsseldorfer Band  „Die Toten Hosen“ auf. Unter dem Titel „Willkommen in Deutschland“ präsentierten die Musiker Werke von Komponisten, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Die Konzerte in der Düsseldorfer Tonhalle fanden bundesweit große Resonanz.

Thomas Leander beginnt seine Amtszeit als Rektor zum 1. April 2023. Die beiden Prorektoren werden voraussichtlich im Wintersemester vom Senat neu gewählt.   



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de