Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
15.06.2022

Orbis nimmt Musikpreis der Jonges entgegen

Florian Köhn nahm den Musikpreis von Wolfgang Rolshoven, dem Baas des Heimatvereins, und Vizebaas Dr. Reinhold Hahlhege (rechts) entgegen. (Foto: Wolfgang Harste)

Die Düsseldorfer Jonges, der Heimatverein der Landeshauptstadt, verliehen am Dienstagabend ihren Musikpreis an das Schlagzeug Duo Orbis.  

Es lief ganz anders als geplant. Ursprünglich sollte das Schlagzeugduo Orbis auf der Bühne des Henkelsaals in der Düsseldorfer Altstadt eine Kostprobe seines Könnens geben. Doch die Pandemie kippte den Plan. Einer der beiden Musiker, musste mit Corona zu Hause bleiben. Zum Glück gab es zwei Filme, welche die beiden Studenten der RSH in Aktion zeigten. Sie lieferten einen würdigen Ersatz für den Liveauftritt. 

Leider war auch der Laudator, der Schlagzeuger Prof. Bert Flas, erkrankt. Und so sprach Prof. Raimund Wippermann, Rektor der Hochschule, nicht nur das obligatorische Grußwort sondern trug auch eine ungewöhnliche Laudatio vor, die mit einem selbstgeschriebenen Gedicht in Mundart begann. Das kam bei den Düsseldorfer Heimatfreunden im Saal sehr gut an. Das Duo zeichne sich durch besondere Exzellenz aus, betonte Wippermann und hob die erfolgreiche Arbeit von Professor Bert Flas hervor: In seiner Klasse herrsche eine kollegiale und produktive Atmosphäre. Bisher konnten sich alle Absolventen eine Orchesterstelle erspielen.

Das letzte Wort hatte schließlich der Preisträger, der Schlagzeugers Florian Köhn. Das Duo sei sehr dankbar für den Preis. Das Geld, 3000 Euro, wollen die beiden Studenten für neue Instrumente und für elektronisches Equipment verwenden. 



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de