Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
29.06.2022

Abschied von Prof. Ingeborg Reichelt

Die Hochschule trauert um Prof. Ingeborg Reichelt. Die bekannte Sopranistin starb am Montag im Alter von 94 Jahren.  

Ingeborg Reichelt wurde am 11. Mai 1928 in Frankfurt/Oder geboren. Bereits in der Schule fiel ihr Talent auf. Mit 16 gewann sie ihren ersten Musikwettbewerb. Trotzdem wollte sie künstlerischen Tanz studieren. Erst 1946 entschied sie sich für eine Laufbahn als Sängerin und kam an der Hamburger Musikhochschule in die Klasse von Henny Wolff. Hier legte sie 1953 ihr Examen als Musikpädagogin ab.  

Danach begann Ingeborg Reichelt ihre Karriere als Konzert- und Oratoriensängerin. Mit ihrer Interpretation geistlicher Musik, insbesondere der Werke von Johann Sebastian Bach, hatte sie großen Erfolg. Schon bald galt die Sopranistin als führende Künstlerin auf diesem Gebiet. Nach und nach erweiterte sie ihr Repertoire um weltliche Konzertmusik. Ingeborg Reichelt konzertierte mit vielen bekannten Dirigenten und Chören, es liegen u.a. Aufnahmen mit Helmuth Rilling, Karl Ristenpart, Max Thurn, Fritz Werner und Kurt Thomas vor.   


1975, im Alter von 47 Jahren, wurde Reichelt Professorin für Gesang an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Hier bildete sie viele renommierte Sängerinnen und Sänger aus und war außerdem Jurymitglied in angesehenen Gesangswettbewerben. Zu ihren Schülern gehörten u.a. Andreas Schmidt, Beata Marti, Vera Schoenenberg und Klaus-Peter Pfeifer. In ihrem 2004 veröffentlichtes Lehrbuch „Die Balance im Gesang“ beschrieb die Sängerin ihr pädagogisches Konzept.     



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de