Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Schönberg & Strawinsky

Mittwoch,
2. Dezember 2020
20 Uhr
Historische Stadthalle Wuppertal

Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Rüdiger Bohn, Dirigent
Claude Debussy, Prélude à l’après-midi d‘un faune (Fassung für Kammerorchester von Paolo Fradiani), Igor Strawinsky, Suite aus „Der Feuervogel” (Fassung für Kammerorchester von Paul Leonard Schäffer), Anton Webern, Fünf Stücke für Orchester op. 10, Arnold Schönberg, Fünf Orchesterstücke op. 16 (Fassung für Kammerorchester)


Eine verrückte Zeit: 1909 bot Arnold Schönberg seinem Kollegen Richard Strauss die „Fünf Orchesterstücke“ zu Uraufführung an. Der schüttelte mit dem Kopf und schrieb: „Ihre Stücke sind inhaltlich und klanglich so gewagte Experimente, dass ich vorläufig es nicht wagen kann, sie einem mehr als konservativen Berliner Publikum vorzuführen.“ Fast zeitgleich hatte der junge Komponist Igor Strawinsky mit seiner Musik zum Ballett „Der Feuervogel“ großen Erfolg - ein Auftrag, der ursprünglich an seinen damals deutlich bekannteren Kollegen Anatolij Ljadow hätte gehen sollen.


Das beginnende 20. Jahrhundert war voll von Momenten dieser Art: Musikalische Innovationen und unerwartete Erfolge. Überall bahnten sich neue Wege an. Diesen Zeitgeist des Aufbruchs bringt das Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf auf die Bühne der Historischen Stadthalle Wuppertal.    



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de