Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Die schöne Magelone

Sonntag,
24. Oktober 2021
11 Uhr
Schauspielhaus Düsseldorf
Shushan Hunanyan

Der Liederzyklus von Johannes Brahms erzählt die alte Sage vom Ritter Peter und der Königstochter Magelone: Valerie Eickhoff (Mezzosopran) Florian Wugk (Tenor); Konrad Jarnot (Rezitation), Carlo Nevio Wilfart (Regie, Narr), künstlerische Leitung und Klavier: Shushan Hunanyan (Foto). Für das Projekt hat Shushan Hunanyan ein Stipendium des Deutschen Musikrates erhalten. 

Johannes Brahms (1833 - 1897), Die schöne Magelone, 15 Romanzen Op.33
Text: Ludwig Tieck (1773-1853) 

1. Keinen hat es noch gereut
2. Traum! Bogen und Pfeil!
3. Sind es Schmerzen, sind es Freuden
4. Liebe kam aus fernen Landen
5. So willst du des Armen dich gnädig erbarmen
6. Wie soll ich die Freude
7. War es dir, dem diese Lippen bebten
8. Wir müssen uns trennen
9. Ruhe, Süßliebchen
10. Verzweiflung
11. Wie schnell verschwindet so Licht als Glanz
12. Muß es eine Trennung geben
13. Sulima 

14. Wie froh und frisch mein Sinn sich hebt
15. Treue Liebe dauert lange 

 

Valerie Eickhoff (Mezzosopran), Florian Wugk (Tenor), Konrad Jarnot (Rezitation), Shushan Hunanyan (Klavier, Künstlerische Leitung), Carlo Nevio Wilfart (Regie, Narr), Benedikt Fuchs (Bild und Ton), Johannes Tosta (Ton)



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de