Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
23.01.2018

Ensemble beim Hochschulwettbewerb erfolgreich

(v.l.) Laura Richter, Clara Darodeau, Laura Zielke und Nathalie Schmalhofer, Foto: Urban Ruths
Vier Studentinnen und der Sänger Alexander Kalina wurden beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs 2018 ausgezeichnet.  

Am Sonntag endete in Berlin der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2018. In diesem Jahr wurde er in den Fächern Klavier und Komposition ausgetragen. Zu den Preisträgern gehören das Malinquartett mit Laura Richter (Violine, Klasse Prof. Krecher), Clara Davodeau (Viola, Klasse Prof. Buntrock), Laura Zielke (Violoncello, Klasse Prof. Horsch), Nathalie Schmalhofer (Violine, Prof. Ida Bieler) sowie der Bariton Alexander Kalina. Die fünf Studierenden erhielten den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Wettbewerbsbeitrages. 

Das Malinquartett gründete sich Anfang des Jahres 2017. Anregungen erhielten sie bisher von Prof. Andreas Krecher, Prof. Barbara Buntrock, Michael Denhoff und Prof. Frank Zabel. Das Repertoire umfasst viele verschiedene Epochen von Bach bis Schostakowitsch.

Der Bariton Alexander Kalina wurde 1992 in Moskau geboren. Während seines Studiums an der Russischen Staatlichen Sozialen Universität bekam er seinen ersten Gesangsunterricht. In Deutschland setzte er seine Ausbildung an der Altöttinger Max-Keller-Schule bei Petra Grimme fort. Seit 2013 studiert er an der Robert Schumann Hochschule in der Gesangsklasse von Prof. Konrad Jarnot. Seit 2017 ist Alexander Kalina Mitglied des Opernstudios Niederrhein am Theater Krefeld/Mönchengladbach.

Das Ensemble führte beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2018 die Komposition von Valentin Ruckebier auf. Ruckebier studiert bei Prof. Manfred Trojahn in Düsseldorf.



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de