Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
21.10.2019

Deutscher Dirigentenpreis für Julio García Vico

Julio García Vico
Mit Julio García Vico (*1992, Spanien) erhält zum zweiten Mal ein Student von Prof. Rüdiger Bohn den Deutschen Dirigentenpreis. 
15.10.2019

Erfolge in Marienbad und Bad Dürkheim

Der Pianist Edwin Szwajkowski aus der Klasse Prof. Georg Friedrich Schenck gewann den ersten Preis beim 12. Chopin-Wettbewerb in Marienbad in Tschechien. In Bad Dürkheim konnte sich der Jungstudent Malte Jansen (Klarinette, Klasse Ulrike Warnecke) durchsetzen. Er erhielt gemeinsam mit seiner Pianisten Mona Masuyama von der Cara-Schumann-Musikschule (auf dem Foto mit Malte Jansen) den ersten Preis beim 35. Karel-Kunc Wettbewerb (Duowettbewerb Klavier und ein Holzblasinstrument). Beide hatten bereits für ihre Kammermusikleistung beim Wettbewerb "Jugend musiziert" ein Stipendium an der Musikadademie Palazzo Ricci in Montepulciano bekommen.

 

15.10.2019

Studierende rauschen durch den Kunstpalast

Innenhof des Kunstpalastes, Foto: Jürgen Vogel
Der Kunstpalast in Düsseldorf erweitert sein Programm durch ein neues Veranstaltungsformat für junge Erwachsene: Mit „Sparda‘s Palastrauschen“ werden ab dem 17. Oktober dreimal jährlich besondere Abende im Museum stattfinden. Medienkunst, Performances und Musik-Acts stehen im Mittelpunkt. Die Kooperation wurde von Prof. Dr. Heike Sperling von der Robert Schumann Hochschule und von Dr. Miriam von Gehren vom Kunstpalast initiiert.
09.10.2019

Viva la Guitarra!

Zum 6. Mal heißt es Viva la Guitarra! in Düsseldorf: Alle zwei Jahre zeigen Gitarristen aus aller Welt die gesamte Bandbreite des sechssaitigen Zupfinstrumentes – von Flamenco bis Latin Jazz, von Johann Sebastian Bach bis Leo Brouwer. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel hat auch diesmal die Schirmherrschaft des renommierten Festivals übernommen.
07.10.2019

Zwei neue Musikprofessoren

Mit Ralph van Daal (links) und Mahir Kalmik begrüßte Rektor Prof. Raimund Wippermann zwei neue Professoren bei der offiziellen Semestereröffnung am Dienstag (8.) im Partika-Saal. Der Oboist Ralph van Daal tritt die Nachfolge von Prof. Kai Frömbgen an, der an die Musikhochschule Hannover gewechselt ist. Der Hornist Mahir Kalmik folgt auf Joachim Pöltl, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Der Klarinettist Prof. Andreas Langenbuch, der mit einer halben Stelle unterrichtet, hat nun eine volle Professur bekommen.    
01.10.2019

Preisgelder für Aeolus Wettbewerb verdoppelt

Die Sieghardt-Rometsch-Stiftung in Düsseldorf verdoppelt die Preisgelder für den Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb. Ab September 2020 zahlt die Stiftung insgesamt 60.000 Euro aus. Der erste Preis wird von bisher 10.000 auf 20.000 Euro erhöht. Der zweite Preis steigt von 7.000 auf 15.000 Euro. Der dritte Preis beträgt künftig 10.000 -  statt bisher 6.000 Euro. Darüber hinaus gibt es künftig Preisgelder zwischen 1.800 und 1.000 Euro für den vierten bis sechsten Platz. Zudem erhalten die Semifinalisten 500 Euro. „Wir wollen mit den neuen attraktiven Preisgeldern unseren internationalen Ruf ausbauen“, erklärt Sieghardt Rometsch (Foto), der Initiator des Wettbewerbs. 
30.09.2019

Preise für Studierende

Rachel Doubijanski
Beim NRW-Wettbewerb „Jugend spielt Klassik“ in Remscheid wurde Rachel Doubijanski aus der Klasse Tobias Koch (Klavier) mit einem ersten Preis geehrt. Maximilian Terziyski aus der Klasse Prof. Andrej Bielow (Violine) erhielt einen zweiten Preis. Bielows Masterstudentin Kyoka Matsuyama wurde - gemeinsam mit Reona Kuwata (Flöte), Kyoka Matsuyama (Violine) und Yi Lu (Viola) - mit dem dritten Platz beim Europäischen Kammermusikwettbewerb in Karlsruhe ausgezeichnet. Das Trio wird von Michael Denhoff (Kammermusik) unterrichtet. Jiye Park, Flöte (Klasse Prof. André Sebald) und Songhee Park, Klarinette (Klasse Martin Bewersdorff) haben mit ihrem Astin Bläserquintett beim Vienna Grand Prize Virtuoso einen ersten Preis gewonnen. 
26.09.2019

Student vertont Dienstgrade

In der Konzertreihe „Sonify“ im K21 zeigt der Student Vincent Stange am Mittwoch, den 9. Oktober, die musikalische Performance „Neues Düsseldorfer Modell“ (NDM). Die Vorgaben der Komposition - eine Gemeinschaftsarbeit von Philipp Reimann, Patrick Arnold und Vincent Stange - beschränken sich auf musikalische Pattern (Muster), die sich an den Dienstgradabzeichen der Bundeswehr orientieren. Die Musiker spielen die Dienstgrad-Pattern in beliebigen Folgen und Kombinationen. 
22.09.2019

Australischer Posaunist gewinnt Aeolus-Wettbewerb

Der erste Preis des 14. Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs in Höhe von 10.000 Euro geht an den Australier Jonathon Ramsay. Er ist erster Posaunist des Tasmanian Symphony Orchestra und seit einem Jahr Mitglied der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker.
22.09.2019

Chopin im historischen Gewand

Wie klingt eigentlich Fryderyk Chopin auf alten Instrumenten? Der Klavierdozent Tobias Koch hat für ein kleines aber feines Chopin-Festival an der Robert Schumann Hochschule zwei restaurierte Klaviere der Pariser Firmen Pleyel und Erard ausgeliehen. Im Gespräch erklärt er, warum sich der große Aufwand lohnt.
16.09.2019

Trauer um Lutz Herbig

Die Robert Schumann Hochschule trauert um Professor Lutz Herbig. Der Dirigent starb im Alter von 81 Jahren.   
16.09.2019

Clara Haskil: Preise für Klavierstudentin

Hyelim Kim, Foto: S. Diesner
Hyelim Kim, Studentin von Professor Georg Friedrich Schenck, hat den Publikumspreis des Concours Clara Haskil gewonnen. Zudem erhielt sie den Preis der Kinderjury (Prix Children`s Corner). Der 1963 gegründete Klavierwettbewerb findet alle zwei Jahre im schweizerischen Vevey statt und erinnert an die Pianistin Clara Haskil.
16.09.2019

Willkommen beim Aeolus-Bläserwettbewerb!

Gruppenfoto mit Instrument, Foto: M.Schwarz
Posaune, Tuba und Trompete: Diese drei Instrumente stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs in Düsseldorf. Am Montag (16.9.) trafen die Teilnehmer an der Robert Schumann Hochschule ein: 25 Posaunisten, 29 Trompeter und 19 Tubisten. Für die insgesamt 73 Musikerinnen und Musiker beginnt am Dienstag (17.) der Ernst des Lebens. Um 10.15 Uhr starten die Vorspiele in verschiedenen Räumen der Hochschule. Zuhörer sind selbstverständlich willkommen.
01.09.2019

Chopin Festival 2019

Vom 14. bis zum 18. Oktober steht der polnische Komponist Fryderyk Chopin im Mittelpunkt. Das Festival-Programm umfasst Konzerte und Vorträge. 
01.09.2019

Zwei Studierende des IMM gewinnen bei der Soundtrack_Cologne

Leon Brückner und Paul Müller Reyes gewinnen die im Rahmen der Soundtrack_Cologne stattfindende European Talent Competition, fünf Studierende des IMM waren nominiert.
19.08.2019

Willkommen bei der Nacht der Wissenschaft

Karsten Lehl digitalisiert alte Tonträger.
Bei der 3. Düsseldorfer Nacht der Wissenschaft am Freitag, den 13. September, präsentieren sich auch die Musikwissenschaftler der Robert Schumann Hochschule. Karsten Lehl zeigt anschaulich, wie man eine alte Schellackplatte oder einen Wachszylinder in die digitale Welt rettet. Seine Live-Demonstrationen können die Besucher am Stand Nummer 42 erleben. Dort stellen auch Dorothee Mävers, Willy Bettoni und Bibliotheksleiter Jonas Lamik die Handschriftensammlung der Hochschule vor. Max Bruchs „Adagio nach keltischen Melodien op. 56“ wirft zum Beispiel viele Fragen auf, da es von dem Stück zwei, voneinander abweichende Versionen gibt.
06.08.2019

Soundtrack_Cologne: Fünf Studierende im Finale

Studio im Institut für Musik und Medien
Unter den Finalisten für den Nachwuchswettbewerb der Soundtrack_Cologne sind in diesem Jahr fünf Studierende aus dem Institut für Musik und Medien der Hochschule. Die SoundTrack_Cologne ist Europas führender Fachkongress für Musik und Ton in Film, Games und Medien. Er findet vom 28. bis zum 31. August in Köln statt. 
17.07.2019

26.-28. Juli: Stille Post in der SITTart-Galerie

Eine Ausstellung in der Düsseldorfer SITTart-Galerie dokumentiert eine Lehrveranstaltung von Christian Schäfer aus dem Institut für Musik und Musik. Hinter dem Titel „Bildkomposition und –rhythmus“ verbirgt sich eine Variante des Spiels „Stille Post“. Die Studierenden müssen ein ihnen unbekanntes Musikstück grafisch visualisieren - ohne das konventionelle Noten- oder Schriftsystem zu benutzen.
09.07.2019

Neue Wege in der Kommunikation

Armin Riegel vom Institut für Musik und Medien im Schnittraum.
Die Robert Schumann Hochschule geht neue Wege in der Kommunikation. Zum ersten Mal hat die Düsseldorfer Musikhochschule Testimonials von Absolventen veröffentlicht. In kurzen Statements schildern eine Tonmeisterin, ein Regisseur und ein Musikproduzent die Vorteile eines Studiums in der Rheinmetropole. Die Youtube-Clips dauern rund zwei Minuten und sind an prominenter Stelle auf der Hochschulseite zu sehen. Für die Regie der Filme zeichnet Patrick Arnold verantwortlich. Kameramann Frank Sidenstein lieferte das Bildmaterial und Armin Riegel vom Institut für Musik und Medien übernahm den Schnitt.
08.07.2019

Ivan Praljak gewinnt Kellner-Preis in Koblenz

Ivan Praljak
Ivan Praljak, Student von Alexander-Sergei Ramirez, hat beim Internationalen Gitarrenwettbewerb Hubert Käppel 2019 in Koblenz den Kellner-Preis der Koblenz International Guitar Society erhalten. Praljak stammt aus Bosnien und Herzegowina und studiert im 2. Semester Bachelor.
02.07.2019

Aeolus-Preisträger gewinnt Tschaikowsky

Matvey Demin, Gewinner des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs
Matvey Demin, Gewinner des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs, hat den XVI International Tchaikovsky Competition in der Kategorie „Holzblasinstrumente“ gewonnen. Der Tschaikowsky-Wettbewerb, der nur alle vier Jahre stattfindet, gilt als einer der weltweit bedeutendsten Musikwettbewerbe und war für zahlreiche Preisträger Startpunkt einer internationalen Karriere. Der russische Flötist Matvey Denim konnte sich bereits 2017 beim Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb durchsetzen. Gemeinsam mit dem Saxophonisten Eudes Bernstein erhielt er den zweiten Preis. Ein erster Preis wurde damals nicht vergeben.
25.06.2019

Shepard-Tonleiter empfängt Fahrgäste

Schmickler, Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young
Die Fahrgäste der Rheinbahn werden bis zum 7. Juli mit Akkorden auf Grundlage der so genannten „Shepard-Tonleiter” in der U-Bahn-Station an der Heinrich-Heine-Allee empfangen. „Treppauf, Treppab - Situated Now, Donna Haraway” heißt die Sound-Installation des Komponisten und RSH-Dozenten Marcus Schmickler, welche die Fahrgäste im Aufgang der U-Bahnstation zur Königsallee/Corneliusplatz und im Aufgang Richtung Heinrich-Heine-Allee hören können. Die Installation ist ein Part der fünfteiligen Soundreihe, bei der die U-Bahnstation der Wehrhahn-Linie mit den Klängen verschiedener Künstler bzw. Künstlerinnen bespielt wird. Auf den Weg gebracht wurde die Aktion von der Kunstkommission Düsseldorf.
24.06.2019

Weitere Preise beim Bundeswettbewerb

Amerie Schlösser (li.) und Hannah Julie Breiler
Jugend musiziert in Halle: Das Duo Amerie Schlösser (Klasse Fabiana Trani, Harfe) und Hannah Julie Breiler hat den ersten Preis mit 25 Punkte in der Altersgruppe III gewonnen. Das Duo, das am Sonntag in der Kölner Philharmonie spielte, wird zusätzlich mit dem Sonderpreis des Verbands der Harfenisten in Deutschland ausgezeichnet. Die Jungstudentinnen Klara Herkenhöhner (Klasse Prof. Evelin Degen) und My Linh Do (Klasse Prof. Yumiko Maruyama) haben in der Kategorie Klavier und ein Blasinstrument (Altersgruppe V) 21 Punkte und einen dritten Preis bekommen. Der Jungstudent Erik Saalbach (Klasse Prof. Evelin Degen) hat in derselben Wertungsgruppe zusammen mit Lucy Yining (Hochschule Köln) mit 20 Punkten ebenfalls einen dritten Preis erhalten.
24.06.2019

Zum ersten Mal leitet eine Frau die Jury

Ewa Strusinska
Posaune, Trompete und Tuba stehen im Fokus des 14. Aeolus-Bläserwettbewerbs, der vom 17. bis 22. September an der Robert Schumann Hochschule stattfindet. 140 junge Musiker aus 34 Ländern, darunter Australien, Brasilien und Taiwan, reisen nach Düsseldorf, um sich einer hochkarätigen Jury zu präsentieren. Sie wird zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs von einer Frau geleitet. Die polnische Dirigentin Ewa Strusinska ist seit Beginn der Spielzeit 2018/2019 Generalmusikdirektorin der neuen Lausitzer Philharmonie in Görlitz.
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de