Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
17.06.2019

Singen mit Gemeinden

Dennis Hansel
Singen mit Gemeinden - kreativ gedacht, gut gemacht: Unter diesem Titel bieten RSH Dozent Dennis Hansel und RSH-Student Frederik Punsmann am Donnerstag um 15.30 Uhr einen Workshop auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund an. Kirchenmusiker erfahren, wie die Gemeinden zum lebendigen Singen angeregt werden können. Hansel und Punsmann beleuchten die traditionellen Formen des Gemeindegesangs und stellen neue Projekte vor.
13.06.2019

Svoboda kommt zum Aeolus-Wettbewerb

Mike Svoboda, Foto: Michael Fritschi
Posaune, Trompete und Tuba stehen im Fokus des 14. Aeolus-Bläserwettbewerbs, der vom 17. bis 22. September an der Robert Schumann Hochschule stattfindet. Zu den herausragenden Persönlichkeiten in der achtköpfigen Jury gehört diesmal der Posaunist Mike Svoboda. Als Komponist und Pädagoge ist er einer der wichtigsten Musikerpersönlichkeiten der zeitgenössischen Bläserszene.
13.06.2019

Jungstudierende in Halle erfolgreich

Das Trio mit den beiden RSH-Jungstudierenden Kerstin Tang (Klasse Prof. Barbara Szczepanska) und Philipp Frings (Klasse Martin Bewersdorff) sowie der Schülerin Alexandra Lex-Althoff haben beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Halle einen ersten Preis (25 Punkte) gewonnen. Außerdem wurden die Studierenden mit einem Sonderpreis des Schumann Vereins, Leipzig ausgezeichnet. Hannah Forg (Klasse Prof. Andrej Bielow) und Annika Jemima Franke (Klasse Prof. Yamei Yu) erhielten in der Wertung Violine in ihrer Altersgruppe den ersten Platz. Ein dritter Preis ging an die Violinistin Susanna Marski.
11.06.2019

Erfolge aus der Opernklasse

Die Sopranistin Anna Rabe (rechts) als Tytania im Sommernachtstraum
Die Sopranistin Anna Rabe aus der Klasse Prof. Konrad Jarnot ist in der nächsten Spielzeit am Mecklenburgischen Staatstheater engagiert. Dort wird sie die Hauptrolle der Gilda in einer Neuproduktion von Verdis Rigoletto singen. Außerdem ist sie im Rahmen der Schlossfestspiele Schwerin als Marzelline in Beethovens Fidelio zu sehen. In der Opernproduktion der Hochschule („Ein Sommernachtstraum“ von Britten) stand Rabe in diesem Jahr als Tytania auf der Bühne.
05.06.2019

Posaunenwerkstatt on Tour

Matthias Gromer mit Studierenden, Foto: Susanne Diesner
Professor Matthias Gromer geht ungewöhnliche Wege. Der Posaunist tourt mit den zwölf Studenten seiner Klasse durch Nordrhein-Westfalen. Am 9. Juli reisen die jungen Bläser, fünf Frauen und sieben Männer, zum Beispiel nach Essen, um im idyllischen Kreuzgang des Doms, nur wenige Schritte entfernt vom hektischen Treiben der Kettwiger Straße, ein Lunch-Konzert zu geben. Anfang des Jahres waren die Musiker bereits im Kloster Bredelar bei Marsberg und in der Düsseldorfer Friedenskirche.
03.06.2019

Hochschulinfotag in Düsseldorf

Pressebild, HHU Düsseldorf
Die Hochschulen der Stadt informieren am Samstag, den 15. Juni, über das Studium. Von 10 bis 15 Uhr erwarten die Besucher Vorträge und Gespräche an den Info-Ständen. Die Robert Schumann Hochschule stellt ihre Studiengänge Musik, Musikvermittlung, Ton und Bild sowie Musik und Medien vor und lädt zu einem Vortrag um 13.15 Uhr (Patrick Arnold, Musik und Medien studieren) ein. Die Messe findet auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität (Hörsaal-Gebäude 21.02, 22.01 und 23.01) statt.
28.05.2019

Flötisten blicken nach China

Von 31. Mai bis zum 2. Juni findet an der Hochschule ein Flötenkurs für Studierende sowie für auswärtige Gäste statt. Neben den Dozentinnen und Dozenten der Hochschule, Prof. André Sebald, Prof. Evelin Degen und Udo Mertens, sind Eleonore Ciupka vom Staatsorchester Rheinische Philharmonie in Koblenz, Gabriele Sebald von der Musikschule Bonn sowie Meixiang Piao von der Music Middle School Affiliated to the Shanghai Conservatory of Music als Dozentinnen vor Ort. Auf dem Programm stehen Technikübungen, Fragen der Körperhaltung, der Tontechnik und der Atmung, Einzelunterricht, Kammermusik und ein großes Flötenensemble. Zudem diskutieren die Teilnehmer über die „Flöten-Ausbildung in China und Deutschland".
27.05.2019

DAAD-Stipendien für 30.000 Euro

DAAD-Fahnen, Foto: DAAD
Die Hochschule konnte im Sommersemester 24 DAAD-Stipendien im Wert von 30.000 Euro vergeben. Die ungewöhnlich hohe Fördersumme verdankt die Hochschule u.a. dem finanziellen Engagement von Dr. Jochen Brauksiepe, der Schmöle Stiftung und der Marous Stiftung. Es freuen sich 6 Studierende über ein Vollstipendium (250 Euro pro Monat von Mai bis Dezember) und 18 Studierende über ein Teilstipendium (250 Euro von Mai bis August).
24.05.2019

Weihbischof segnet die Königin der Instrumente

Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp segnet die neue Orgel in Golzheim.
Der katholische Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp hat am Donnerstagabend (23.) die neue Orgel der Hochschule in einem Festgottesdienst gesegnet. Das 1,2 Millionen Euro teure Instrument von der österreichischen Firma Rieger steht in der Kirche St. Albertus Magnus in Düsseldorf und wurde vom Land NRW finanziert. Norbert Müller, Mitglied des Fördervereins der Hochschule, steuerte den notwendigen Eigenanteil der Hochschule bei.
23.05.2019

Japantag: Studenten komponieren Feuerwerksmusik

Am Samstag (25.) überträgt das WDR-Fernsehen ab 22.45 Uhr das Feuerwerk des Düsseldorfer Japantages. Die Musik, die den Feuerzauber bei der TV-Übertragung untermalen wird, stammt aus der Feder von fünf Studenten aus der Hochschule: Jannis Lehnert, Kai Fenchel, Lauritz Heinze, Andy Ernst und Ben Winkler aus dem Institut für Musik und Medien haben sich im Studienschwerpunkt Medienkomposition mit dem Thema „Reise nach Japan” - so der Titel des Feuerwerks - auseinander gesetzt. Prof. Andreas Grimm und Andreas Kolinski haben das vierwöchige Projekt betreut.   
23.05.2019

Ergebnisse der Eignungsprüfungen

An dieser Stelle erfahren Sie, ob Sie die Eignungsprüfung bestanden haben.
15.05.2019

Zwei erste Preise beim Solo-Wettbewerb

Yaozong Song (li.) und Matthias Balzat
Beim Sieghardt-Rometsch-Wettbewerb der Hochschule in der Kategorie Solo haben sich vier Studierende durchgesetzt: Den ersten Preis teilen sich Matthias Balzat, Violoncello, und Yaozong Song, Klavier. Den zweiten Preis erhält die Saxophonistin Natallia Tsymaliova. Mit dem dritten Preis wird der Sänger Tomas Kildišius geehrt.
10.05.2019

Null-Toleranz bei Belästigungen und Übergriffen

Prof. Raimund Wippermann, Rektor der RSH
Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtet in der Ausgabe vom 27. April über Vorwürfe wegen sexueller Übergriffe an Musikhochschulen. Der Bericht bezieht sich vor allem auf Vorfälle an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und an der Kunstakademie Düsseldorf. Aber auch die Robert Schumann Hochschule wird erwähnt. Demnach beklagen drei ehemalige Studierende der Hochschule, die nach Angaben des Spiegels anonym bleiben wollen, sexuell anzügliche Bemerkungen und Berührungen. Das Rektorat ist über diese vom Spiegel zitierten Vorfälle entsetzt und stellt mit Nachdruck klar, dass jegliche Form übergriffigen Verhaltens an der Hochschule in keiner Form toleriert wird.
07.05.2019

„Stadtrausch“ vereint Jazz und Klassik

Daniel Rheinbay, Mitinitiator des Projektes
Die Idee stammt von Daniel Rheinbay (Foto), Jonas Scheler und Paul Schön. Zum Abschluss ihres Studiums am Institut für Musik und Medien wollen sie unter dem Titel „Stadtrausch“ Jazz und Klassik vereinen und in einem Film dokumentieren. Von der ersten Note bis zum letzten Schnitt arbeiten die drei Musiker zusammen. Dabei werden sie von vielen Kommilitonen unterstützt. So zeichnen zum Beispiel fünf Kameras die beiden Konzerte im Partika-Saal der Hochschule auf.
07.05.2019

Programm für Konzertexamenskonzert steht fest

Nach dem Auswahlvorspiel hat die Jury am Montag (6.Mai) für das Konzertexamenskonzert (18. Juni) mit der Neuen Philharmonie Westfalen folgendes Programm beschlossen: Haydn: Trompetenkonzert (Stefan Voerding), David: Posaunenkonzert (Johanna Pschorr) und Khatchaturian: Flötenkonzert (Liang Lingjia).
07.05.2019

Elisa Metz über Klang und Realität

Die Studentin Laura Greco sprach mit Elisa Metz, Studentin im Studiengang Klang und Realität, über ihr Studium, Musik und Design.
25.04.2019

Ein Sommernachtstraum hat Premiere

Einmal jährlich stellt die Opernklasse der Hochschule unter der musikalischen Leitung von Professor Thomas Gabrisch eine eigene Theaterproduktion auf die Beine. Am Donnerstag (24.) hatte Benjamin Brittens kongeniale Vertonung von Shakespeares beliebter Komödie „Ein Sommernachtstraum“ nach mehrmonatiger Probenarbeit Premiere.  
18.04.2019

Erfolgreiche Jungstudenten

Philipp Frings aus der Klasse Martin Bewersdorff (Klarinette) hat beim Wettbewerb „Musik Talente 2019“ in der Kategorie Holzblasinstrumente den ersten Preis gewonnen. Annika Franke aus der Klasse Prof. Yamei Yu erhielt den Musikförderpreis 2019 (Altersklasse II) des Lions Club Jülich.

17.04.2019

Chorarbeit mit Jungen

Chorarbeit mit Jungen, Foto: Diesner
Der Chorpädagogische Tag am 6. Mai 2019 widmet sich der Arbeit mit Jungen. Als Referent konnte das Institut für Kirchenmusik Prof. Kai-Uwe Jirka gewinnen, Direktor des Staats- und Domchores Berlin an der Universität der Künste zu Berlin. Er wird das Berliner Modell einer Knabenchorarbeit vorstellen. Den Chorpädagogischen Tag veranstaltet die Hochschule mit dem Referat Kirchenmusik im Erzbistum Köln und der ev. Landeskirche im Rheinland.
17.04.2019

Computerspielpreis für Trüberbrook

Preisverleihung, Foto: Isa Foltin/Getty Images for Quinke Networks
Die Gewinner des Deutschen Computerspielpreises 2019 stehen fest. In 14 Kategorien wurden am Dienstag (9.4.) die besten Computerspiele „made in Germany“ ausgezeichnet. Höhepunkt des Abends: Staatsministerin Dorothee Bär überreichte den Machern des Mystery-Adventure-Games Trüberbrook die Auszeichnung „Bestes Deutsches Spiel“. An der Produktion des Spiels waren mit Matthias Krämer, Kai Holzkämper, Robert Keilbar, Paul Große-Schönepauck, Tom Vermaaten (Sounddesign), Marek Forreiter (Dialogue Editing) und Hannes Marget (Dialogue Recording) Studenten und Alumni der Hochschule beteiligt.     
09.04.2019

Das Publikum liebt groben Unfug

Probe mit Marcus Lobbes (Mitte)
Einmal jährlich stellt die Opernklasse der Hochschule unter der musikalischen Leitung von Professor Thomas Gabrisch eine eigene Theaterproduktion auf die Beine. Am 24. April 2019 hat Benjamin Brittens kongeniale Vertonung von Shakespeares beliebter Komödie „Ein Sommernachtstraum“ nach mehrmonatiger Probenarbeit Premiere. Kurz vor der ersten technischen Einrichtung Mitte März sprach Elisabeth von Leliwa mit Regisseur Marcus Lobbes, dessen Klassiker-Umsetzungen bereits in vielen renommierten Theatern der Republik für volle Häuser und hervorragende Resonanz in der Fachwelt (z.B. Hauptpreis für die beste Regie beim Theatertreffen NRW 2014) sorgten.
03.04.2019

Erfolge in Spanien

Airam de Vera Ramos erhielt beim XIX Concurso Internacional de Guitarra Comarca de Condado in Spanien den 3. Preis sowie den Premio del Público Andrés Segovia. Der Spanier Airam de Vera Ramos studiert seit 2018 als Master-Student in der Klasse Prof. Alexander-Sergei Ramirez.
03.04.2019

Senat will Richtlinie gegen Übergriffe verabschieden

Prof. Raimund Wippermann
Rektor Prof. Raimund Wippermann berichtete auf der Immatrikulationsfeier am Dienstag, dass der Senat der Hochschule am 8. Mai eine Richtlinie zum Umgang mit sexueller Belästigung verabschieden möchte. Die Richtlinie wurde in einer 15-köpfigen Senatskommission mit Vertretern aller Hochschulgruppen entwickelt. Sie definiert klare Verfahrensabläufe und sieht zwei besonders geschulte Vertrauenspersonen - eine Frau und einen Mann - vor.
27.03.2019

Mails gehen nur noch an die Hochschuladresse

Arbeitsplatz im Institut für Musik und Medien, Foto: Diesner
Auf Beschluss des Rektorats werden mit Beginn des Sommersemesters für den hochschulinternen Mailverkehr nur noch die Mailadressen der RSH genutzt. Das bedeutet, dass die Verwaltung und die Hochschulleitung ab dem 1. April die privaten Mailadressen der Studenten und Dozenten konsequent nicht mehr anschreiben wird. Das Rektorat bittet alle Hochschulangehörigen darum, dafür zu sorgen, dass sie über ihre Hochschul-Mailadresse erreichbar sind.
25.03.2019

Neue Orgel wird am 23. Mai geweiht

Spieltisch der neuen Orgel, Foto: Diesner
Ab Ende Mai können die Studenten auf einer nagelneuen Orgel spielen. Das 18 Tonnen schwere Tasteninstrument steht auf der Empore der katholischen St. Albertus Magnus Kirche in Düsseldorf-Golzheim. Rund 1,2 Millionen Euro kostet der Bau der Orgel. 120.000 Euro steuert die Gesellschaft der Freunde und Förderer bei. Die Orgel wird von Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp am Donnerstag, den 23. Mai 2019, um 18 Uhr geweiht.  
21.03.2019

Neue Aufgabe im Orgelverlag

Johannes Ricken hat die künstlerische Leitung des traditionsreichen Düsseldorfer Labels Motette an den italienischen Organisten Giovanni Solinas weitergegeben. Der 1986 auf Sardinien geborene Musiker absolviert derzeit ein Bacherlorstudium der Kirchenmusik an der Hochschule. Solinas studierte zuvor bei Stefano Curto (Klavier) sowie Adriano Falcioni (Orgel und Kompositionslehre) am Konservatorium in Sassari und bekleidete während des Studiums das Amt des Domorganisten an Santa Maria in Alghero.
18.03.2019

Dirigentenforum beim Ensemble Musikfabrik

Ensemble Musikfabrik, Foto: Jonas Werner-Hohensee
Zum ersten Mal veranstaltet das Dirigentenforum einen Dirigierkurs für zeitgenössische Musik mit dem Ensemble Musikfabrik. Unter der künstlerischen Leitung von Prof. Rüdiger Bohn dürfen vier Stipendiaten mit den renommierten Spezialisten in Köln arbeiten. 
12.03.2019

Förderverein ehrt Pianisten-Nachwuchs

Der Robert Schumann Wettbewerb des Fördervereins der Hochschule ist entschieden: Neun junge Pianisten haben am Sonntag vor einer Jury unter Vorsitz von Prof. Barbara Szczepanska, der ehemaligen Direktorin von Schumann Junior, im Robert-Schumann-Saal vorgespielt.
11.03.2019

„Tracks United“ im Untergrund

Waltraud Blischke, Foto: Ingo Lammert
Der U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf empfängt Pendler und Passanten ab sofort mit neuen Klängen. Das experimentelle DJ-Set Tracks United der Dozentin Waltraud Blischke ist dort, im Aufgang der U-Bahnstation zur Königsallee/Corneliusplatz, derzeit zu hören. Die Installation ist ein Part der fünfteiligen Soundreihe, bei der die U-Bahnstation der Wehrhahn-Linie mit den Klängen verschiedener Künstler und Künstlerinnen bespielt wird. 
07.03.2019

Erfolge beim Orgelwettbewerb

Beim ”Primo Concorso Internationale Organistico Luigi Folcioni” in der italienischen Stadt Crema konnten sich im Februar eine Studentin und eine Absolventin aus der Klasse Prof. Jürgen Kursawa (Orgel) durchsetzen.
06.03.2019

Trauer um Dr. Jonas Becker

Dr. Jonas Becker, Foto: Sonja Werner
Am Wochenende verstarb Dr. Jonas Becker, Verwaltungsdirektor des Orchesterzentrum|NRW, im Alter von 35 Jahren. 
05.03.2019

Hochschulbibliothek unter neuer Leitung

Der neue Leiter der Hochschulbibliothek heißt Jonas Lamik. Nach dem Weggang der bisherigen Stelleninhaberin war die Stelle der Bibliotheksleitung im letzten Herbst intern und extern ausgeschrieben. In diesem Auswahlverfahren hat sich Jonas Lamik überzeugend präsentiert und für die Übernahme der Leitungsaufgaben als am besten geeignet erwiesen. Der Musikwissenschaftler hat die Einrichtung zuvor kommissarisch geleitet.
22.02.2019

Verrostete Türen als Inspirationsquelle

Die Studentin Laura Greco sprach mit dem Dozenten Falk Grieffenhagen, Mitglied der Düsseldorfer Band Kraftwerk, über seinen Unterricht und seine Arbeit als Künstler.
18.02.2019

Förderverein lädt zum Wettbewerb nach Düsseldorf

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule veranstaltet nach einem erfolgreichen Start im Jahre 2017 nun einen zweiten Wettbewerb für junge Pianisten unter dem Titel „Robert Schumann Competition". Er wird vom 6. bis 9. März 2019 in der Robert Schumann Hochschule unter der künstlerischen Leitung von Prof. Barbara Szczepanska ausgetragen. 
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de