Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
26.11.2019

Heine-Kreis schreibt Kompositionspreis aus

Foto: Susanne Diesner
Auf Initiative von Prof. Thomas Leander, Prorektor für die künstlerische Praxis und das Förderungswesen, schreibt der Heinrich Heine Kreis Düsseldorf einen Kompositionspreis an der Robert Schumann Hochschule aus. Der Verein fördert den Preisträger zwölf Monate lang mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 350 Euro. Der Wettbewerb findet ab 2020 alle zwei Jahre statt.

Der Kompositionswettbewerb richtet sich ausschließlich an Studierende des Studiengangs Komposition. Die Partitur sollte einen Bezug zum Werk oder Leben Heinrich Heines aufweisen. 

Der Wettbewerb ist ausgeschrieben für Solo bis zu Instrumental-Quintetten, mit oder ohne Gesang/Sprecher. Die Maximalbesetzung ist somit ein instrumentales Quintett plus Stimme, zusammengesetzt aus dem Standard des sinfonischen Instrumentariums plus Klavier, Saxophon und Gitarre. Die Werke sollen eine Gesamtdauer von sieben Minuten nicht überschreiten. 

Die Uraufführung der prämierten Partitur ist am 18. Oktober 2020 im Rahmen der Soirée der Freunde und Förderer der Hochschule im Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal.

Die Einsendung muss bis zum 31.03.2020 in Form einer Partitur im Veranstaltungsbüro (Tina Kunischewski oder Hanne Abendroth) vorliegen. Alle Abgaben werden von einer Jury begutachtet, die aus Dozenten der Hochschule und einem externen Mitglied besteht. Jungstudierende können an dem Wettbewerb nicht teilnehmen. 



zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de