Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Gregor Horsch

Professor
Violoncello

Gregor Horsch, seit 1997 erster Solocellist im berühmten Königlichen Concertgebouw Orchester Amsterdam, wurde im Wintersemester 2009/2010 Professor an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

Horsch studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg bei Prof. Christoph Henkel und später am Royal Northern College of Music in Manchester in der Klasse von Ralph Kirshbaum. Schon während des Studiums gewann er den renommierten Pierre Fournier Award in London.

Horsch, Preisträger beim Scheveningen International Cello Competition (1989) und beim International Cello Competition Gaspar Cassado in Florenz (1990), hat sich als Solist und Kammermusiker einen Namen gemacht. Er ist regelmäßig zu Gast auf Festivals wie dem International Cellofestival in Manchester, der Cello-Biënnale in Amsterdam, den BBC Chamber Proms, dem Delft Chamber Music Festival und dem Holland Festival.
 
Neben der unglaublichen Bandbreite des Repertoires fasziniert Horsch an seinem Instrument die Nähe zur menschlichen Stimme. "Das Cello eignet sich ja besonders gut zum Singen“, sagt Horsch. „In vielen Opern gibt es Momente, wo ein oder mehrere Celli plötzlich ihre Stimme hören lassen. Das sind Sternstunden für uns. Das Cello passt zu mir, es hat mich gefunden." Das Instrument von Gregor Horsch ist mehr als 300 Jahre alt: es stammt von Giovanni Battista Rogeri aus Brescia.
 
Seit 1996 leitet Horsch eine Celloklasse am Koninklijk Conservatorium in Den Haag, am Sweelinck Conservatorium in Amsterdam und am Royal Northern College of Music in Manchester. Außerdem gibt er Meisterkurse in Holland, Italien, England, Amerika und China.
 
 

Fon: 0211/4918-0

E-Mail:
Gregor Horsch
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de