Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Toter Winkel

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an Vimeo übermittelt werden. Video starten

Der Virtual Reality-Soundwalk Toter Winkel von Musik und Medien-Student Leon Eckard (Idee und Umsetzung) und Klang und Realität-Studentin Nathalie Brum (Architektur) spielt mit räumlichen und akustischen Paradoxien, die unsere – oft trügerische – Wahrnehmung aufdecken. Raum und Klang des Soundwalks sind von dem niederländischen Künstler und Grafiker M. C. Escher, dem englischen Mathematiker und theoretischen Physiker Roger Penrose sowie dem US-amerikanischen Kognitionswissenschaftler Roger Shepard inspiriert.
 
Die Rezipient*innen dieser VR-Arbeit können sich interaktiv durch den virtuellen Raum bewegen und herausfinden, ob sie den toten Winkel entdecken. Trügerische Wahrnehmungen finden sich überall in der menschlichen Perzeption, daher argumentiert Leon Eckard in seinem Projekt, dass wir den eigenen toten Winkel immer wieder hinterfragen sollte.
 
Toter Winkel
von Leon Eckard entstand als Projektarbeit im Studienschwerpunkt Visual Music am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Heike Sperling und Marcus Schmickler betreut.


zurück
Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de