Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.

Eignungsprüfungsanforderungen Querflöte

Master-Studiengang Musik / Studienrichtung Orchesterinstrumente RSH und Orchesterspiel am Orchesterzentrum NRW



1. Studienrichtung Orchesterinstrumente

1.1 Vorauswahl

Für die Vorauswahl sind mit der Bewerbung insgesamt 4 ungeschnittene Videos mit künstlerischen Präsentationen einzureichen. Die Gesamtdauer der 4 Videos soll max. 20 Minuten betragen. Es gelten folgende Vorgaben:

  • ein Mozartkonzert, daraus Exposition und Durchführung 1. Satz und Exposition 2. Satz mit Klavierbegleitung. 1 ungeschnittenes Video.
  • ein Stück nach freier Wahl mit Klavierbegleitung. 1 ungeschnittenes Video.
  • ein Stück nach 1970. 1 ungeschnittenes Video.
  • Orchesterstellen. 1 ungeschnittenes Video.

    • Große Flöte: 2 Orchesterstellen nach Wahl
    • Piccolo-Flöte: 1 Orchesterstelle nach Wahl

1.2 Präsenzprüfung
Die Präsenzprüfung umfasst folgende Teile:

  • Künstlerische Präsentation: Es gelten die gleichen Repertoirevorgaben wie bei der Vorauswahl. Es können die gleichen Werke präsentiert werden wie in der Vorauswahl.
  • Ein kurzes reflektierendes Gespräch bezogen auf die künstlerische Präsentation.

Die Prüfungskommission behält sich das Recht vor, eine Auswahl aus den vorbereiteten Stücken vorzunehmen.


2. Studiengang Orchesterspiel, Orchesterzentrum NRW

2.1 Vorauswahl

Für die Vorauswahl sind mit der Bewerbung insgesamt 3 ungeschnittene Videos mit künstlerischen Präsentationen einzureichen. Die Gesamtdauer der 3 Videos soll max. 20 Minuten betragen. Es gelten folgende Vorgaben:

  • ein Mozartkonzert, daraus Exposition und Durchführung 1. Satz und Exposition 2. Satz mit Klavierbegleitung. 1 ungeschnittenes Video.
  • ein probespielrelevantes Werk nach freier Wahl (z. B. Bozza / Image oder Honegger /Danse de la chèvre). 1 ungeschnittenes Video.
  • Orchesterstellen. 1 ungeschnittenes Video.

Die Orchesterstellen sind auf der Internetseite des Orchesterzentrums NRW hinterlegt. Bewerbung - Orchesterzentrum | NRW

2.2 Präsenzprüfung

Die Präsenzprüfung umfasst folgende Teile:

  • Künstlerische Präsentation: Es gelten die gleichen Repertoirevorgaben wie bei der Vorauswahl. Es können die gleichen Werke präsentiert werden wie in der Vorauswahl.
  • Ein kurzes reflektierendes Gespräch bezogen auf die künstlerische Präsentation.

Die Prüfungskommission behält sich das Recht vor, eine Auswahl aus den vorbereiteten Stücken vorzunehmen.


Ansprechpartner*in:

Prof. Evelin Degen

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf
Fon: +49.211.49 18 -0 Fax: +49.211.49 11 6 18 www.rsh-duesseldorf.de