Your browser is not supported, please upgrade to the newest version.
18.09.2023

Vorverkauf für Alla breve beginnt

Drei Kammeropern aus der Feder von Studierenden.

Zeitgenössisch-experimentelles Musiktheater aus der Kompositionsklasse Prof. Schneller und
Prof. Sanchez-Verdù sind am 28. und am 29.10. bei Kunst und Haltung e.V. zu sehen. Die Regie hat Sabine Hartmannshenn. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen:
Alla breve 28.10. 23
Alla breve 29.10. 23

Alla breve ´23: halbstündige, zeitgenössische Kammeropern aus der Feder junger Komponisten der Hochschule stehen für eine innovative und lebendige Form des Musiktheaters. Alla breve, auf kurze Art und auf den Punkt, präsentieren sich die unterschiedlichen Werke, die von Studierenden aufgeführt werden. Während es in Oleg Krohalevs Kammeroper Transient um die ästhetischen und wissenschaftlichen Facetten der Vergänglichkeit geht, nimmt sich Lukas Döhler Stefan Zweigs berühmte Schachnovelle als Ausgangspunkt für seine Kammeroper Remember und taucht tief in die Psychologie des Protagonisten Dr. B. ein. Sascha Etezazis Kammeroper kaya erscheint als zeitgenössischer Mythos, der sich mit Fragen nach der Bedeutung von Körper und Geist in Zeiten von Künstlischer Intelligenz und Fortschritt beschäftigt.

Oleg Krokhalev Transient
Pauline Asmuth, Sopran Valentin Ruckebier, Bariton Oleg Krokhalev, Erzähler

Lukas Döhler Remember. Eine Kurzoper basierend auf Stefan Zweigs Schachnovelle
Eetu Joukainen, Dr. B., Leh-Qiao Liao, Dirigent

Sascha Etezazi kaya
Pauline Asmuth, Kaya/Noé Eetu Joukainen, Noé/Kaya Lea-Katharina Fischer, Dirigentin

Sabine Hartmannshenn, Regie
Stefanie Salm, Kostüm
Raphael Zöschinger, Projektionen
Franz Fuhrmann, Projektionen
Valentin Zuckmantel, Projektionen
Jan Kunz, Ton
Dirk Busse,
Bühnenbau
Franz Klee, musikalische Einstudierung der Sängerinnen und Sänger

Eine Koproduktion mit der Deutschen Oper am Rhein



zurück

Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf

Fon: +49.211.49 18 -0 www.rsh-duesseldorf.de